„Feel the Fool“ ist das neueste Projekt des Schrägstrichtheaters. Es experimentiert mit der aus England bekannten Improvisationsmethode des Foolings. The fool - der Narr ist keine Spielfigur, sondern ein Bündel von Eigenschaften. Er ist offen, eins mit sich selbst und bereit in die Extreme zu gehen. Er stellt Grenzen, Tabus und bestehende Ordnungen in Frage. Er verurteilt nicht. Er plant nicht. Er ist spontan, präsent und humorvoll. Er ist einfach nur er selbst. Er lebt im Hier und Jetzt um seiner selbst willen, er tut absichtlich nichts und lässt geschehen.

Die SpielerInnen improvisieren alleine, zu zweit, zu dritt oder in der Gruppe und werden dabei von Live-Musik begleitet. 

Es geht um die Begegnung, um den Moment. Und um das Weitergehen von Moment zu Moment im Kontakt mit dem Gegenüber.

Das Ensemble besteht aus SpielerInnen, die im Fooling ausgebildet sind und ImprovisationskünstlerInnen mit geistiger Behinderung.

ENSEMBLE: Lisa Bohren-Harjes, Kerstin Böhmert, Jim Bruhs, Sebastian Dosche, Melanie Esser, Lukas Fuchs, Marlene Humpe, Jakob Leonhard, Katharina Losinzky, Ulrich Pieper, Richard Reuner, Mechthild Steffen, Jennifer Tia, Holger Voss/ Wolfgang Berge

 

REGIE: Annette Knuf 

COACHING: Hilde Cromheecke REGIEASSISTENZ:Clara Schmersträter 

MUSIK: Jakob Reinhardt 

KOSTÜME: Tina Toeberg 

MASKE: Sabine Schubert 

FOTO: Ralf Emmerich